Planschmiede
head
spacer
DeutschEnglishCesky
spacer
home
Neuigkeiten
Immobilien
Wissenschaft
Beratung
Evaluierung
Sprache
Publikation
Referenzen
Lebenslauf
Download
Links
Kontakt




REFERENZEN - Naturschutz und nachhaltiger Tourismus


  1. Konzeption eines Tourismusangebots "Mozart auf der Reise nach Prag" zusammen mit Major Tom Events (06/2015- )
  2. Machbarkeitsstudie für eine Therme in Nordpolen mit Geothermienutzung, Investvolumen ca. 35 M¤, Auftraggeber Landkreis Lidzbark Warmiński (11/06-5/2007).

  3. Machbarkeitsstudie Freizeitpark Lucky Horse Park im Weinviertel (2006).

  4. Developing und Projektleitung- Riviera Lipno“ – Errichtung eines Freizeitwohnparks am Moldaustausee mit 400 Mio. CZK Investitionsvolumen – 120 Apartments (95 fertig und verkauft), Hotel-Restaurant mit Seminar- und Wellnessbetrieb ; Machbarkeitsstudie für die touristische Infrastruktur, Erstellung einer Projektkalkulationssoftware dafür - (seit 2001).

  5. "Natur und Kulturpark Schrems- Initiierung, Feasibility (Auftrag der Stadtgemeinde Schrems 1994, der Niederösterreich Landesregierung 1995/96), Erlebnispädagogikplanung im Rahmen der Aktion FER des Bundeskanzleramtes und der Gemeinschaftsinitiative LEADER II 1997/98), Koordination der Tourismusentwicklung (Gemeinde Schrems, 2000), Vorbereitung einer Projektbeteiligungsgesellschaft, lfd. Konsulententätigkeit; Planung eines Themenwegs (2001).

  6. Projektvorbereitung und Co-Autor Machbarkeitsstudie Tourismusentwicklung Reingers, (Themendorf Hanf, Campingplatz, grenzübergreifender Themenweg, zusätzlicher Grenzübergang, Freizeitzentrum, Haarstubendorf) gemeinsam mit Neiber & Partner GmbH für ECO Plus und Gemeinde Reingers (2001).

  7. Planung des Radwegenetzes zur Verknüpfung der Kamp-Thaya-Marchroute mit dem tschechischen Routennetz (Tourismusverband Oberes Waldviertel, 1999) – Grenzlandweg (2000), grenzüberschreitende Mountainbikeroute nach Nové Hrady (ARGE Mountainbike 2000).

  8. Mitarbeit am Projekt „Destinationsmanagement Waldviertel-Südtschechien“ gem. mit ARGE Grenznutzen und Tourismusregion Waldviertel, im Auftrag der Arbeitsstelle Sozialkybernetik des Instituts für Gestaltungs- und Wirkungsforschung der TU Wien, (1998 Arbeitskreis Naturparkekooperation).

  9. "Kleinregionale Tourismusentwicklung Moor und Stein“ im Rahmen der Aktion FER des Bundeskanzleramtes und der Gemeinschaftsinitiative LEADER II (1997).

  10. Beratung der Stiftung für Tourismusentwicklung Vysočina gemeinsam mit der ARGE Grenznutzen - Organisationsentwicklung. Auftrag des Öst. Städtebundes (1995-lfd)

  11. Referenzen Tourismus: in Polnisch

nach oben


Referenzen - Umwelt, Klima und Energieautarkie


  1. Projektmanagment  DanubEnergy - Projekt zur Etablierung der PROGASS-Technologie zur nachhaltigen Nutzung von Grasland (Energiegewinnung, Hochwasserprävention, Biodiversität, Wasserkreislauf) für die Energieagentur der Regionen, Waidhofen an der Thaya
  2. Vorarbeiten für eine Strategie „Waldviertel energieautark“ der Energieagentur der Regionen, Waidhofen an der Thaya

  3. Mitarbeit am  „1000 Häuser Sanierungsprogramm“ der Energieagentur der Regionen, Waidhofen an der Thaya

  4. Zentrales Wissensmanagement für 6 Waldviertler Klima- und Energiemodellregionen ab 2011

  5. Senior consultant für den Projektpartner Energieagentur der Regionen im Rahmen des    ETZ-Projekts  „Energy Future“  dessen Leitpartner die WKNOE ist

  6. Projektpartner im Projekt OPAL der BOKU Wien, Institut für Sicherheits- und Risikowissenschaften (mit Förderung des Programms Neue Energien 2020) 2009-2011 sowie von „Energieszenarien für Graslandregionen“, gefördert von der Schiedel-Stiftung 2007

  7. Machbarkeitsstudie Biodieselproduktion Krems, für BEB und AVIA Mineralölhandels GmbH, 2003, Machbarkeit Biogasanlage Velko Gradi¨te, Serbien (2007)

  8. Mitwirkung an Konzeption und Umsetzung des INTERREG-NÖ-Slowakei-Projekts „Energiekonzepte für 6 Gemeinden“ mit Synergia; 2007.

  9. 2 INTERREG-Projekte „Nachhaltige Flächenbewirtschaftung“ und Energienetzwerk Südtschechien-Westslowakei-nördliches Niederösterreich gemeinsam mit Energieagentur der Regionen und Wallenberger&Linhard GmbH 1999-2007; Co-Autor Regionales Energiekonzept nördliches Niederösterreich. Kofinanzierung NÖ Landesregierung.

  10. Ko-Autor Studie Biogas Mostviertel, gemeinsam mit Energieagentur Waldviertel, 2005

  11. Entwicklung einer kommerziell verwerteten Biogas-Wirtschaftlichkeitskalkulationssoftware „proBiogas“ gemeinsam mit Mag. Daberger, BEB AG – Fertigstellung 2004

  12. Mitwirkung GEMIS-Klimabilanz Stadt Raabs gem. mit Energieagentur der Regionen, 2003

  13. Mitwirkung Projektvorbereitung „Grüne Lagune“ NÖ-Ungarn - Projekt von LR a.D. Franz Blochberger, 2003

  14. Weiße Karpathen, Tschechische Republik - Energiekonzept für die Kleinregion Moravské Kopanice und Beratung, 1995-98.

  15. Mitarbeit an der Vorbereitung einer Energieagentur für das Waldviertel Auftragspartner: ÖAR GmbH, Dorfwerkstatt, Waldviertel-Management 1997;sowie an einer Energieagentur für das böhmisch-mährische Hügelland mit der ÖAR lfd.)

  16. Ökologisches städtisches Energiekonzept und Beratung der Erdgasplanung für die Stadt Veselí nad Lu¸nicí, Tschechische Republik, in 3 Etappen. Auftrag der Österreichischen Kommunalkredit AG gemeinsam mit der UMBERA GmbH St. Pölten und tschech. Planern (1993-97)

  17. Energieraumpläne u.a. für die Gemeinde Rap¨ach, Tschechische Republik, finanziert aus Mitteln der Österreichischen Kommunalkredit AG und tschech. Planern ab 1996

  18. Ökologische Nahwärmeversorgung auf Basis von Holzbiomasse (Industrieabfall) für die Stadt Karda¨ova Řečice, die Gemeinden Staré Město pod Land¨tejnem und Mrákotín (alle in der Tschechischen Republik) im Auftrag der Österreichischen Kommunalkredit AG gemeinsam mit UMBERA GmbH St. Pölten und tschech. Planern 1994-95


nach oben


Referenzen: Immobilien-, Standort- und Regionalentwicklung


  1. Vorbereitung eines europäischen Aktionsprogramms für das Gebiet des ehemaligen „Eisernen Vorhanges“, im Auftrag des Regionsamts Südböhmen, 2011
  2. Liegenschaftsdeveloping – Bsp. Servicepark Schrick an der Autobahn A5 (ab 2006), Heilstätte Grabowsee in Brandenburg 2015, Kommunales Handwerks- und Dienstleistungszentrum Herrenhaus Nagelberg (1986-89), Neunutzung des Schlosses in Oberhöflein, Gemeinde Weitersfeld, Bezirk Horn, Areal der Pfarre Křeč, CZ, u.a.m (2007)

  3. Bewertung Liegenschaftsdevelopingprojekte – für ein EU-Projekt der Universitäten Łódź, PL und Reading, UK, für die tschechischen Unternehmen M-Credit und FM-Credit, s.r.o. (2005-lfd.)

  4. Projektvorbereitung und -beratung des regionalen Wirtschaftskooperationsprojektes "ARGE Grenznutzen/Společný prospěch" (Unternehmensberatung für beiderseitig vorteilhafte Wirtschaftskooperation Waldviertel-ČR) (7/90 bis 2003)

  5. Projektidee und Mitwirkung an einzelnen Konzepten für das Projekt „Grenzüberschreitende Impulszentren (GIZ)“ – Träger ECO Plus und NÖ Grenzlandförderungsges. Beratungsvertrag als Senior Consultant für das GIZ Gmünd-Schrems (seit 06/2002)

  6. Prozessberatung für Umsetzung des kleinregionalen Entwicklungskonzeptes Vitorazsko (2003-4) für BESI a.s., Blatensko (Tschechische Republik) für den Städte- und Gemeindeverband Blatensko (1999-2000)

  7. Beratung der Vorbereitung einer EUREGIO Bartava und nachhaltige Regionalentwicklung – Konzeption (Lettland/Litauen) (1999)

  8. Mitarbeit an der Vorbereitung der Euregio Silva Nortica Waldviertel – Mittleres Südtschechien im Auftrag des Waldviertel Projekt Managements 1998 (u.a. Leitung Arbeitskreis Energie).

  9. Örtliche Raumplanung - Generalüberarbeitung des Örtlichen Raumordnungsprogramms der Marktgemeinde Ludweis-Aigen, Bezirk Waidhofen/Thaya (1996/97,2000); CAD-Dienstleistungen für die Örtlichen Raumordnungsprogramme der Marktgemeinden Grimmenstein und Großrußbach, NÖ (1997/98)

  10. Dorferneuerung – Neugestaltung des Dorfzentrums in Oberhöflein, Gemeinde Weitersfeld, Bezirk Horn, Modellprojekt Ortskernrevitalisierung Hirschbach, Bez. Gmünd mit ECIC-Methode, im Auftrag der Arbeitsstelle Sozialkybernetik des Instiuts für Gestaltungs- und Wirkungsforschung der TU Wien, 1998; Mitarbeit Dorferneuerung Kottinghörmanns 1997. Grenzübergreifendes Projekt „Schule der Dorferneuerung Modrá, Bez. Uh. Hradi¨tě

  11. Beratung nordpolnischer Regionalentwicklungsagenturen - Projektentwicklung und -finanzierung, Organisationsentwicklung, Beratung konkreter Projekte (1996)

  12. Beratung des Gemeindeverbands der Region "Moravské Kopanice"/Tschechische Republik betr. eines kleinregionalen Entwicklungskonzepts und des Aufbaus landwirtschaftlicher Direktvermarktung (1995/96)

  13. "Planungsmethoden und Praxis der Planungsaufsicht in der örtlichen Raumplanung" (Kreisamt Opava, Schlesien 9-11/1993), Beratung Stadt Budweis betr. Flächenwidmung u. Städtedreieck Linz -Passau – Budweis


nach oben

Referenzen: Bildungsorganisation

  1. Seminar und Projektanbahnungsreise zum Thema Biogas nach Rakvere, Estland, für Regionet, München (01/2009)

  2. Organisation von Fachseminaren und -seminarreihen in der ČR und Slowakei für Kommunal- und Regionalpolitiker/innen und -beamt/inn/e/n (ab 1992)

Grenzübergreifende regionale Energiepolitik, Langenlois 2002, Kommunaler Wohnungsbestand, Gemeinde und Arbeitsmarkt, Örtliche Raumplanung, Umwelt und Energie, Sozialpädagogische Ausbildung usw.

  1. Arbeitstagung mit Waldviertel Akademie – „10 weitere Jahre offene Grenze“- Konzeption, Durchführung und Moderation (04/99)

  2. Co-Organisator und Referent von Seminaren – Vorbereitung, Dolmetsch und Leitung von 4 Europäischen Teichwirtschaftskonferenzen gem. mit ARGE Grenznutzen (1996 Schwechat, 1997-99 Weitra) und 1 grenzübergreifenden Veranstaltung „Landwirtschaft und Kulturlandschaft“1997 in Litschau mit der Präsidentenkonferenz der Öst. Landwirtschaftskammern; "Regionale Beschäftigungspolitik in Krisenregionen und bei Betriebsschließungen" in Hradec Králove gemeinsam mit der ÖSB Ges.m.b.H. 12/1992, Umweltseminar für tschechische Kommunalpolitiker“ mit EUPRI in Třeboň 1995, Seminar- und Exkursionsaufenthalt slowakischer Rehabilitationsexpert/inn/en, gem. mit dem BM für Arbeit und Soziales, Wien, in Linz ( 03/96,...)

  3. 1995-97 Initiator und Moderator der „Schremser Gespräche“ in Kooperation mit der Volkshochschule.

  4. Vorbereitung und Betreuung von Expert/inn/enaufenthalten und Fachexkursionen im Auftrag des Städtebundes bzw. des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft: Stadt Krems, Stadt Český Krumlov, Tourismusstiftung Vysočina, Kreisamt und Kommunen Bezirk Uherské Hradi¨tě, Bauämter Opava, Zlín, Uherské Hradi¨tě, Bauhofleiter – Waldv. (1995)




Referenzen: Arbeitsmarkt, Soziales und Bildung


  1. Vorbereitung eines DAPHNE-Projekts für das Centrum Praw Kobiet in Łódź (2004/05)

  2. Mitwirkung Studie „IT-Grundausbildung im ländlichen Raum“ im Rahmen von NOEL (2004)

  3. Grenzüberschreitendes Projekt „Automatische Umgebungssteuerung für Behinderte“ mit dem Verein zur ganzheitlichen Förderung Behinderter, Zwettl (2002)

  4. Beratung der W.E.G. bzw. ACCESS Wirtschaftspark-Ges.m.b.H. – Ermittlung der Arbeitskräftepotentiale sowie Arbeitskräftesuche für Betriebe, die eine Ansiedelung im Wirtschaftspark Gmünd anstreb(t)en - 1993-95, 1999; Assessmenst Centre mit Arbeitsamt Budweis (1999)

  5. Vorbereitung und Mitausführung eines Kurses „Exportfachkraft für grenzüberschreitend in NÖ und CZ tätige Betriebe “für die ARGE Grenznutzen" (1995-97)

  6. Vorbereitungen für ein Projekt zur Öffnung des Krankenhauses Gmünd zur Notfallversorgung und Betreuung tschechischer Patienten aus dem Grenzgebiet inkl. Fragen des Krankentransports, für ARGE Grenznutzen und GIZ Gmünd-Velenice, (seit 1995)

  7. Beratung tschechischer Arbeitsmarktprojekte als für die ČR teilfreigestellter Angestellter des Instituts f. Arbeitsmarktbetreuung NÖ gemeinsam mit Dr. V. ¦pidla, dzt. EU-Kommissar für Arbeit und Soziales (1992-1993)



Referenzen: Kultur

  1. Tätigkeit als Vereinsobmann und Mitarbeit an der Veranstaltungsreihe „Übergänge-přechody“ in Gmünd und České Velenice 2004, 2005, 2007, 2009, 2011, 2013 (2004 und 2005 Projekt des Waldviertel Management) gemeinsam mit ILD Unternehmensberatung

  2. Kulturorientierte Nutzungskonzepte für historische Gebäude (bzw. Mitwirkung daran) – Schlösser Oberhöflein (Nobelpreiszentrum), Raabs a. d. Thaya, Kirchberg am Walde, Rappottenstein, Schrems, Stift Pernegg (alle NÖ) (seit 1993 bis lfd.)

  3. Teilnahme am Waldviertel-Kulturfestival „mitanaund“ 2001 („Signalfeuer“)

  4. Verein KASUMAMA – Projektberatung, Finanzierungskonzepte (1998, 2001)

  5. Projektberatung für 2 Handwerkseminarzentren in Moorbad Harbach (Maißen) und Schrems (1998).

  6. "Litauische Kultur" im Schloß Schwarzenau, NÖ, Sommer 1993, Organisation einer Ausstellung, von Gastaufenthalten litauischer Künstler/innen und einer Veranstaltungsreihe)


Lehre

  1. Lehraufträge:

  • Universität Wien, Institut für Geographie und Regionalentwicklung, Universitätslektor, Fachprüfer, Betreuer von Masterthesen, Prüfer bei Diplomprüfungen Sparte: Tourismus (2014-2015)
  • Fachhochschule Joanneum, A-8010 Graz, Raumplanung für ArchitektInnen, Planungsworkshop, nachhaltige Siedlungsentwicklung, 09/2011 - laufend

  • Donau-Uni Krems seit 10/08 am Department für Bauen und Umwelt, Masterstudienlehrgang Sanierung: Fachbereiche Developing von Großimmobilien, Energiesanierung historischer Gebäude, Neunutzung von Baudenkmalen, Betreuung von Diplomarbeiten und Fachprüfungen.

  • Lehrer für Tschechisch („die berater“ 2009, NÖ Sprachkompetenzzentrum seit 2008) – 6 Kurse.

  • Uni Klagenfurt, Institut für Geographie und Regionalentwicklung, inkl. Exkursionsbetreuung, Lektor – Teilzeit: regionale Wirtschaftsprojekte, Regional- und Umweltökonomie

  • Universität Łódź, Fakultät für Ökonomie und Soziologie, Polen (11/ 2004-09/2007)

  • Lehrauftrag und Vortragstätigkeit an der Prager Wirtschaftsuniversität, Fakultät für Management bzw. deren Tochtergesellschaft IREAS (2002-04).

  • Vytautas Magnus-Universität Kaunas (Litauen) Lektorat Regionalentwicklung (1994)

  • Kunstakademie Vilnius (Litauen): Arbeiten mit öffentlichen Gestaltungsaufträgen westlicher Gebietskörperschaften; Stadtraumgestaltung (1994)

  1. Fachreferate (Deutschland, Tschechien, Slowakei, Polen, Lettland, Litauen, Schweden, Belgien, Luxemburg, China), z.B.: für die Rosa Luxemburg-Stiftung Innovative Finanzierungsmöglichkeiten in der Verkehrspolitik (2014), Andreas Schrembser Volksuniversität (2014): Ende der Regionalpolitik, PROGRASS e.V. (2014): "Der kleine Wasserkreislauf",  Friedrich Ebert-Stiftung: Innovation in der Kommunalpolitik und Dienstleistungen im öffentl. Interesse. Referententätigkeit (2011, 2013)


Managementfunktionen:

  • BEB Bioenergie AG, Horn, Gründungsaktionär, Aufsichtsratsmitglied 2003 bis 2012.

  • Geschäftsführer Riviera Lipno GmbH (50%), und LINVESTA AG (50% Beteiligung), - Aufsichtsratsmitglied seit 2001, Durchführung der Developingtätigkeiten, Standortentwicklung, raumplanerische Gestaltung (urbanistische Studie, Planungskoordination) für ein Tourismusprojekt mit 300 Mio. CZK Investitionsvolumen; 

  • Gesellschafter (26%) der SPS5 GmbH (Unternehmensgegenstand: Developing eines Gewerbeareals an der Autobahn A5)

nach oben







spacer


spacer
Copyright ©, 2010 Schneider Bernhard - Impressum
spacer

spacer